Neuerdings TV - LogoImmer Sonntags kommt live aus Second Life der Night Talk zu euch, mit spannenden Themen und Gästen zu einem bestimmten Thema. Diese Woche stehen Machinima auf dem Programm.

Ein Machinima entsteht auf vielerlei Wegen, lange dauert er stets, wenn Qualität als Ergebnis zur Debatte steht.
Es muss um 3Uhr in der Nacht gewesen sein, als er den nächsten Level auf einem Weg erreicht hatte, den noch keiner gegangen war. Und sicherlich würde ihm wieder keiner glauben, das dies möglich war... Beim nächsten Mal würde er das, was sich auf dem Bildschirm abgespielt hat, einfach abfilmen oder besser einfach die "Unterhaltung" zwischen Prozessor und Grafkkarte belauschen und aufzeichnen.

Weiterlesen...  

Frenzoo Logo Zum 11. Januar kündigte Frenzoo, eine neue virtuelle Welt, seine öffentliche Beta an. Frenzoo bezeichnet sich selbst als die erste globale virtuelle Welt mit User Generated Content im Internet.

Das Metaversum Frenzoo erlaubt es den erwachsenen und jugendlichen Nutzern, ihre eigenen Kleider und Objekte zu erstellen und zu verkaufen - und all das in 3D direkt im Browser.

Weiterlesen...  

Olive Conference Room In virtuellen Welten bieten sich Simulationen an - dies ist seit Second Life nicht mehr neu. Komplexe Trainingssituationen sind dort jedoch nur mit erheblichem Aufwand oder gar nicht virtuell umzusetzen. Individualisierte Anwendungen bietet Olive, eine Software von Forterra, Inc.

Anfang Oktober soll Olive nun in der Version 2.3 mit zahlreichen Keyfeatures zur Verfügung stehen, die sich speziell an Firmen und Organisationen richtet, die in geschützten und sicheren, virtuellen Umgebungen Szenarien jeglicher Art erstellen und einpflegen können.

Weiterlesen...  

TwinityDie 3D-Onlinewelt Twinity verknüpft die virtuelle mit der wirklichen Welt, indem sie Nachbildungen realer Städte zum darin Leben und Erkunden zur Verfügung stellt. Nach Berlin wurde Singapore eröffnet, London und weitere Metropolen werden folgen. Der besondere Realitätsbezug soll ein möglichst lebensnahes Spielgefühl erzeugen.

Der Besucher hat so die Möglichkeit die deutsche Hauptstadt von jedem beliebigen Ort der Erde aus zu erleben und zu entdecken. Vom Brandenburger Tor zum Alexanderplatz und zum Hackescher Markt schreitet er die Straßenzüge ab, fast so, als wäre er persönlich in die Stadt an der Spree gereist.

Weiterlesen...