08-1112_obamaAm vorvergangenen Sonntag,dem 2. November, das waren zwei Tage vor der Wahl des neuen US-Präsidenten vom 4. November, hatten wir hier an dieser Stelle noch eine Wahlprognose veröffentlicht, die auf einer neueren Umfrage von 1000 amerikanischen Second Life-Residenten basiert war. Hauptaussage der damaligen Prognose war gewesen: Obama wird bei der echten Wahl am 4. November etwa doppelt so viele Stimmen erhalten wie sein republikanischer Konkurrent McCain.

Die realen Auszählungsergebnisse bestätigen jetzt die Prognose der Avatare ziemlich genau: 364 reale Wahlmännerstimmen werden für Barack Obama gezählt, 162 für den republikanischen Kandidaten John McCain.

 

 

Weiterlesen...  

08-0826_nasaWer an NASA denkt, sagt sofort Space-Shuttles und Mission Apollo 13. Kaum jemandem käme es in den Sinn, dass eine sehr junge virtuelle Welt wie Second Life mit der von Präsident Eisenhower 1958 gegründeten NASA (National Aeronautic and Space Association) etwas am Hut haben könnte.
Das war auch so, bis vor ein paar Monaten die NASA eine große Werbekampagne in Second Life startete - in der Hoffnung einen Ausweg aus der sich anbahnenden Krise im Weltraumgeschäft zu finden.
 

Weiterlesen...  

Branchenquerdenker Alex St. John kündigt in Vortrag Ende der Konsolen an
 
"Im Jahr 2020 wird der Spielemarkt vollständig von persistentenWelten dominiert, und kein Mensch braucht mehr Konsolen, um illegaleKopien zu verhindern", sagte Alex St. John, der früher bei Microsoft einer der Väter von DirectX war und jetzt Chef des Onlinespieleanbieters Wild Tangen ist bei Golem aus.
 
Alex St. John gilt in der Branche als unbequemerQuerdenker. Auf der Developers Conference in Leipzig hat er vor derinternationalen Entwicklerszene mit ungewöhnlichen Thesen für Furoregesorgt: Im Jahr 2020 hätten Spielkonsolen keine Bedeutung mehr - danngebe es nur noch persistente Welten.

Weiterlesen...