08-0923_zukunftIm britischen Königreich wird eine neue Überzeugung deutlich.
In ihrem Koalitionsvertrag kündigte die konservativ-liberale Regierung unter David Cameron die Lockerung der Sicherheitsfaktoren des Landes an.



So wird nicht nur die Vorratsdatenspeicherung ad acta gelegt werden, sondern auch die Überwachung öffentlicher Plätze mit Kameras. Langristig soll dies zu einer neuen "Freedom Bill" gereichen.

Weiterlesen...  

Computerbild Spiele LogoIm heute erscheinenden Magazin will Computerbild Spiele Details zu gängiger Datenspionage offenbaren, die via PC- und Konsolensopiele betrieben wird.

Demnach gestanden 100% der befragten Spielehersteller ein, dass sie auch ungefragt Daten des Nutzers über das Internet abrufen.

Weiterlesen...  

BVDW LogoDatenschutz in digitalen Welten ist in Zeiten eines obligaten Internets große Bedeutung beizumessen. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. formiert zu diesem Zweck den Deutschen Internet Rat (DIR).

Mit dem DIR baut der Verband eine Initiative zur Harmonisierung von Verbraucher- und Wirtschaftsinteressen im Internet auf. Das Konzept des DIR wird von relevanten Marktteilnehmern getragen und erfreut sich bereits einer breiten Unterstützung von Unternehmen der digitalen Wirtschaft, Verbänden, Ministerien und der Politik.

Weiterlesen...  

Stop! Das Gesetz der Websperren wurde am 18.06.2009 abgesegnet. Was vor allem als Schutz vor Kinderporno-Angeboten gedacht war, könnte jedoch extreme Ausmaße annehmen, die sich bereits abzeichnen.

Der erste Fall dieser Legitimierung der Sperrung von Internetseiten ist aktuell aufgetreten. Die neu gegründete Kommission für Jugendschutz der Landesmedienanstalten, KJM, bezeichnet den österreichischen Onlineshop gameware.at als gewaltverherrlichend und hat einen Antrag an die BPjM übersendet, um eine Indizierung der Seite zu erreichen. Gameware verkauft Spiele rund um PC, Konsolen und andere Systeme und wehrt sich vehement.

Dies scheint der Präzedenzfall zu werden, wenn man betrachtet, wie das neue Gesetz nun tatsächlich umgesetzt wird. Eine erneute Demonstrationsreihe wurde am Wochenende in ganz Deutschland begangen. Aus Berlin gibt es von besonderen Vorkommnissen zu berichten.

Weiterlesen...  

Bereits diverse Male berichtete VWI von den Aktivitäten um die neu aufgekommenen Debatten um die Killerspiele bzw. seiner Auswirkungen.
Dass mehrere Komponenten und Bereiche hierbei hinein spielen, schien die Politik insoweit anerkannt zu haben, dass sie den Parlamentarischen Spieleabend beschloss und auch die zunehmenden Eltern-LANs unterstützt.
Nun gerät dieses Bild allerdings erneut ins Wanken.

Auf anhaltenden politischen Druck wurde die, für den 29.Mai geplante, Intel Friday Night Game abgesagt. Veranstalter Turtle Entertainment verkündete, dass sie nun stattdessen am selben Tage in Hannover statt finden wird. Dort allerdings ohne Eltern-LAN.

Weiterlesen...