08-0925_slinfo_100x45Technisch bedingt treffen in Second Life selten mehr als 100 Menschen zur gleichen Zeit am gleichen Ort zusammen. Social Networks in Second Life werden deshalb hauptsächlich durch verschiedene Community-Portale zentralisiert und zusammengeführt.

Community-Websites machen eine Abstimmung und Organisation in großem Rahmen erst möglich und erlauben es so große Projekte gemeinsam zu diskutieren, zu planen und zu verwirklichen.

Slinfo.de ist mit Abstand die größte deutschsprachige Community-Plattform für Second Life. Es finden sich dort über 20.000 registrierte Mitglieder von denen über 5.000 täglich auf der Webseite aktiv mitwirken. Mit diesen Mitgliedern ist eine große Dynamik eines Social Network entstanden.
Vom 26.09. - 28.09.08 stellt SLinfo.de unzählige Community-Projekte inworld vor, welche über das Netzwerk entstanden sind und teilweise über die Grenzen von Second Life hinaus hohe Anerkennung geniessen. 
 

Weiterlesen...  

Auch Disney beschreitet langsam, wie man zunächst glauben mag, den virtuellen Weg.
 
Schaut man genauer auf die Seiten des Kinderflüsterers, erkennt man schnell, dass Disney bereits im Mai des Jahres 2005 mit Virtual Magic Kingdom ein online-virtuelles Game eröffnete, dass allerdings im Mai diesen Jahres seine Tore wieder schloss.
 
Gaia Online und Habbo sind wohl die bekanntesten der zahlreichen kostenlosen Online-Games für Kinder und Teens, die einem Großanteil an Chat und spielerischen Einheiten basieren.
Die Walt Disney Internet Group setzt auf Kopplung verschiedener virtueller Welten, wie zum Beispiel dem im letzten Jahr für 350 Millionen $ erstandenen Club Penguin.

Weiterlesen...