08-1109_seriousvworlds Das britische JISC ("Joint Information Systems Committee") ist eine regierungsamtliche englische Organisation für Wirtschaftsförderung mit dem Hauptziel der Entwicklung der britischen IT- und Kommunikationstechnologie. Die Organisaton eröffnete in den letzten Jahren mehrere Regionalbüros in den Midlands (London, Bristol, Coventry u.a.) Gefördert werden sollen vor allem solche Sektoren, in denen man sich zukünftige neue Arbeitsplätze verspricht, d.h. konkret e-learning und e-administration, aber auch Computerspiele.

Mehrere Spielefirmen wie z.B. Blitz Games und Codemasters sind heute schon in der Midlands-Region ansässig. 

Weiterlesen...  

08-0916-omd-002-twinitylogoMetaversum aus Berlin, Entwickler und Betreiber der 3DOnlinewelt Twinity, erhält vom IDM-Forschungsprogramm der Medienentwicklungsbehörde in Singapur finanzielle Mittel zur Weiterentwicklung von Twinity. Im Zentrum der Förderungen stehen die Entwicklung von Geo-Tagging - Funktionalitäten, Media-Streaming von Geolocation- Inhalten und neue Tools, die den Nachbau eines virtuellen Singapurs in Twinity ermöglichen. Metaversum hat bereits ansässige Medienunternehmen und Inhalte gewinnen können, um den Start des virtuellen Singapurs im nächsten Jahr vorzubreiten.

Weiterlesen...  

08-1025-obamastowerrace-001Der Wahlkampf der Kandidaten für das Amt des nächsten US-Präsidenten treibt bisweilen ziemlich drollige Blüten. Eine davon ist ein Online-3D-Flash-Spiel, in dem Barack Obama und John McCain als comichafte Avatare gegeneinander antreten. Mitspielen kann jeder und mit etwas Glück und Geschick kann man sogar Geldpreise abräumen. Eine witzige Idee, um den Wahlkampf im Internet noch aktiver in den Vordergrund zu rücken.

 

Weiterlesen...  

exitreality-logo-250x65"ExitReality is a free internet plug-in that allows anyone to view every web page in 3D!"
So lautet das vollmundige Versprechen des australischen Anbieters. Und tatsächlich ist es möglich, mit dem kleinen PlugIn Webseiten dreidimensionalisiert darzustellen.
 
Wer es braucht, was es kann und warum ExitReality besser ist als Googles Lively, lesen Sie hier ...
 

Weiterlesen...  

Die Entwicklung schreitet unaufhörlich voran.
Berliner Wissenschaftler haben ein Verfahren entwickelt, um dreidimensionale interaktive Objekte, beispielsweise von Molekülen, zu erstellen und sie in PDF-Dateien einzubetten. Die Leser können sie in ihrem PDF-Reader anschauen, ohne eine Erweiterung zu installieren.
 

Weiterlesen...  

08-0909_googleVor wenigen Tagen kam die Diskussion zu Googles Browser Chrome aufgrund aktueller Entwicklungen voll in Gang. Da dies jedoch vorrangig in deutschen Landen publik wurde und es zudem auch dem Recht Deutschlands zuzurechnen ist, dürfte das den Google Browser Chrome wohl insgesamt schwerlich aufhalten.
 
Mit den Ankündigungen, die Chrome bereits jetzt in der Beta-Phase verspricht und demonstriert, schlägt Google Wege der Zukunft ein, an denen sich andere Browser messen werden müssen. Auch wenn für Chrome derzeit noch keine Marktführungsposition zu erwarten ist, denn zahlreiche Verbesserungen sind noch zu tätigen - wie bei allen anderen Projekten im Beta-Stadium ebenfalls. 
 

Weiterlesen...  

Space Navigator Tuera Mac-Rechner verbindet man mit einfacher Bedienung und Kreativität. Doch mit Standardmaus und Tastatur erfordert das Navigieren in 3D-Anwendungen viele sich wiederholende Arbeitsschritte.

Damit sich auch Mac-Designprofis innerhalb gängiger 3D-Applikationen mühelos bewegen können, unterstützt die SpaceExplorer 3D-Maus von 3Dconnexion ab sofort Macintosh OS X Version 10.4.6 und höher.

Was hinter dem neuen Programm steckt, lest ihr in diesem Beitrag...

Weiterlesen...  
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005