Philippe Carrez aka LouRavi KarasUm den nächsten Interviewpartner zu finden, ging VWI auf Tauchstation. Dort trafen wir LouRavi Karas, einen französischen Taucher, der seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat - in Second Life.

Seit vielen Jahren beschäftigt er sich schon mit dem sogenannten Scuba-Diving, dem Gerätetauchen und hat für seine Aktivitäten in 3D seine eigene Firma Suboceana gegründet. Wer seinen schön gestalteten Mainstore besucht, der findet eine große Auswahl an Taucher-Ausrüstung, Unterwasserfahrzeugen und Meerestieren. Man kann Demo-Tauchanzüge gleich vor Ort ausprobieren und zum Beispiel das U-Boot-Wrack erkunden, das einem echten Wrack vor der französischen Küste nachempfunden wurde.
Mit VWI sprach er über die Vorteile des virtuellen Tauchens und seine Begeisterung für die Tiefen der Ozeane.

Weiterlesen...  

Steller SunshineNeil Armstrong war der erste Mensch auf dem Mond, Edmund Hillary und Tenzing Norgay waren die ersten Menschen auf dem Mount Everest. Auch Steller Sunshine war die Erste ihrer Art: die erste Bewohnerin der virtuellen Welt Second Life.

Am 13. März 2002 erblickte ihr Avatar das virtuelle Licht der Welt, die damals noch Linden World hieß und sich in einer frühen Alpha-Phase befand. Sie war die erste Nicht-Linden, die ihren Fuß auf den Grid setzen und ihre eigenen Objekte kreieren durfte. Ihre legendäre Bohnenranke steht heute noch auf der Sim Welsh und das von ihr entworfene Governor Linden's Mansion, das quasi unter Denkmalschutz steht, sollte auf keiner Inworld-Besichtungstour fehlen.

Das Beste an Steller Sunshine: Sie ist immer noch selbst in Second Life aktiv und ihre Begeisterung für diese virtuelle Welt hat seit ihrem Rezzday nicht nachgelassen. VWI freut sich ganz besonders, Euch diesmal ein Interview mit einem echten "Urgestein" von Second Life präsentieren zu dürfen!

Weiterlesen...  

Linda PaineDas Dark Refuge ist ein Club, der nur virtuell existiert - in Second Life. Betrieben wird das DR jetzt schon seit zwei Jahren sehr erfolgreich von Linda Paine mit Herzblut und Leidenschaft. Das Jubiläum wurde im Januar ein ganzes Wochenende lang gefeiert.

Zwar schreibt sich das Dark Refuge "Kinky Music Fetish Club" ganz groß auf die Fahnen, doch braucht niemand Angst zu haben, dass nur in Lack und Leder gekleidete und mit passender Gesinnung ausgestattete Avatare Zutritt haben. Das DR heißt jeden willkommen und Linda und ihr Team sorgen mit ihrer freundlich-gutgelaunten Art, ihren Mottoparties, Live-Acts und Events stets für zufriedene Gäste und ein überdurchschnittlich gut besuchtes Haus.

Weiterlesen...  

Ingrid Schmitz & Sameja LombaIn Krefeld lebt die Schriftstellerin Ingrid Schmitz. Dort und in der Region spielen auch viele ihrer Geschichten. Doch für "2 Leben - 1 Tod" entdeckte sie einen neuen Schauplatz: Second Life.

VWI bat die Autorin zum Gespräch und erfuhr einiges über die vielen Persönlichkeiten der Ingrid Schmitz, über den Erfolg virtueller Lesungen, über ihre Pläne für die Zukunft und die Antwort auf die schwierige Frage, wie man einen Avatar sterben lassen kann.

Weiterlesen...  

Peter StindbergDas sonntägliche 5-Fragen Interview richtete dieses Mal seine Fragen an Peter Stindberg, Unternehmer in real und Second Life.

Viele versuchen sich in Second Life als Unternehmer. Möglichkeiten dafür gibt es in den verschiedensten Bereichen. Nur wenige schaffen es jedoch, dabei wirklich und vor allem langfristig erfolgreich zu sein. Peter Stindberg, im realen Leben 42 Jahre alt, wohnhaft in Nordrhein-Westfalen und mit über 20 Jahren Erfahrung im internationalen High-Tech Produktmarketing ausgerüstet, ist einer von ihnen.

Im Juni 2007 gründete er das SL-Dienstleistungsunternehmen Babel Translations and Text Creation, mit dem er bis heute überaus erfolgreich auf dem internationalen SL-Markt existiert.
VWI stellte ihm fünf neugierige Fragen auf der Suche nach dem Geheimnis seines Erfolges.

Weiterlesen...  

Conny QuaggyConny Quaggy, seit dem 19.01.2007 in Second Life, ist die Betreiberin der Sim "Deutsches Eck Koblenz" und der Avatar der Neuwiederin Cornelia Bitterling. Im 5-Fragen-Interview VWIs spricht sie von ihren Erfahrungen mit Second Life.

Conny Quaggy baute im virtuellen Koblenz unter anderem die Festung Ehrenbreitstein, das Deutsche Eck mit seinem weithin sichtbaren Kaiser Wilhelm Denkmal, sowie einige markante Gebäude aus der realen Stadt virtuell nach. In erster Linie war ihr der Wiedererkennungseffekt wichtig.

In der Zwischenzeit sind einige der Shops der ersten Stunde Kunstgalerien und künstlerischen Shops gewichen. Starke Bemühungen sind zudem auf parallele Veranstaltungen sowohl in der Realität als auch in Second Life ausgerichtet.

 

Weiterlesen...  

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005