Monalisa RobbianiFür Monalisa Robbiani war von Anfang an klar, dass Second Life das Zeug zu etwas Großem haben würde, an dem sie unbedingt teilhaben wollte.

Seit März 2007 ist die 34jährige Österreicherin dabei und hat sich stets sehr aktiv eingebracht, sei es als Mitglied der SL-Mentoren, als Content Creator oder rege Diskussionsteilnehmerin in den Foren und Communities rund um Second Life. In der 3D-Welt trifft man die Übersetzerin und Bürokraft, die zur Zeit eine Ausbildung zur Medientechnikerin und Grafikerin macht, zumeist als Furry und selten als menschlichen Avatar an.

VWI sprach mit Monalisa Robbiani über das virtuelle Leben als Furry, über die Bedeutung von SL für ihr reales Leben und ihre Begeisterung für SL und virtuelle Welten.

Weiterlesen...  

VDC LogoDieser Kongress vereint einige Superlative: Der größte in Deutschland ist er, international aufgestellt und höchst vielfältig obendrein.

So präsentiert sich jedenfalls der Veranstalter, das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach zusammen mit seinen Partnern, der ICIDO GmbH, der Imsys - Immersive Systems GmbH & Co. KG sowie der madness GmbH.
Einsatzmöglichkeiten der Virtual Reality werden vorgestellt, dabei sind laut Dr. Christoph Runde, Technischer Geschäftsführer VDC, drei Hauptschwerpunkte zu erkennen.

Weiterlesen...  

Mongo KokoDer King Kong Second Lifes ist der Mongo Koko Giant Gorilla Avatar, eine weitere Kreation von Ripped Winkler, ein Avatar in gigantischen Ausmaßen - und entsprechenden Fähigkeiten.

Der Mongo Koko ist inspiriert durch die Gorillas prähistorischer Zeiten. Dem Gigantopithecus nachempfunden, treibt er als Avatar nun in Second Life umher.

Wie andere Affenkreaturen, die Ripped Winkler bereits erstellt hat, ist der Mongo Koko eine lebensechte Replikation mit zahlreichen Features. Ein Fall für den Biologieunterricht? Mitnichten, zumindest nicht dieser Zeit, Ambitionen in dieser Richtung würde VWI jedoch begrüßen.

Weiterlesen...  

Vivaty Scene + Logo Browsergames und virtuelle Welten wie Second Life haben es vorgemacht. Optionale Extras verkauft nun auch Vivaty, eine virtuelle Währung, die VivaBux, steht als Zahlungsmittel ab sofort zur Verfügung.

Eine Monetarisierungsstrategie, die viel verspricht und sich zu lohnen scheint, sind optionale Extras, die den Verlauf unwesentlich beeinflussen. Ein Wettbewerbsvorteil durch zusätzliche Bezahlinhalte oder Gegenstände zu erzielen, würde den Nichtzahlungswilligen die Freude und den Wettbewerb missgönnen. Weshalb sich Firmen auf Gimmicks konzentrieren, die Besonderheiten darstellen.

Weiterlesen...  

Animeeple Screenshot Lebendig ist ein Avatar nur dann, wenn er sich bewegen, laufen, liegen, springen und einiges mehr kann. Das macht für vielerlei Aktivitäten in virtuellen Welten esseziellen Sinn und besitzt einen eigenen Stellenwert und stellt nicht selten eine echte Herausforderung dar. Denkt man nur an das Tanzen oder andere spezielle Bewegungsabläufe wie Schwimmen, Angeln oder Fliegen.

Freebies für diese Zwecke gibt es zuhauf in Second Life. Allerdings wird dort beobachtet, dass die Animationen größtenteils schlecht gemacht sind - ganz zu schweigen davon, dass abertausende andere Avatare diese Animationen nutzen.

Einzigartige Animationen kann man nun mit Animeeple erstellen, verkaufen und/oder importieren in Second Life.

Weiterlesen...  

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005