Sicherheits-PC © Delater @ Pixelio.deAm 27. Januar gegen 15 Uhr war der "Worst Case" eingetreten, den alle Online-Spieler fürchten: Das Inventory war geplündert. Verschiedene wichtige Ausrüstungsgegenstände seines Avatars, darunter ein Himmelstränenband, Phönixschuhe und ein Siamesenmesser waren nicht mehr auffindbar! Und auf dem Konto des Avatars fehlten volle 7 Millionen Yang! Der 45-jährige Bochumer, seit mehr als 2 Jahren mit seinem Avatar als aktiver Teilnehmer in dem Online-Spiel Metin2 von Gameforge unterwegs, staunte nicht schlecht. Doch nach dem ersten Schrecken regt sich Widerstand bei dem Bestohlenen.

Weiterlesen...  

08-1129-cyberkriminalitt2-001Kinder und Jugendliche zählen sicherlich zu den aktivsten Nutzern der neuen Kommunikationstechniken. Oft versteht der Familiennachwuchs viel mehr von Computern, Internet, Handy und Co. als die Elterngeneration. VWInfo berichtete an anderer Stelle, dass sich schon 2007 über 8 Millionen Kinder und Jugendliche in virtuellen Welten tummelten, und Schätzungen der ENISA gehen dahin, daß diese Zahl bis 2011 auf wahrscheinlich mehr als 20 Millionen anwachsen wird. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage nach dem Kinderschutz im Internet mit neuer Dringlichkeit. Gaffer Strom unterhielt sich zu diesem Thema mit Vertretern der Organisation Kindernothilfe (KNH) in Düsseldorf sowie mit Experten des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) in Bonn.

 

Weiterlesen...  

08-1125-cybercrime-002Unter dem Titel „Virtuelle Welten - Reales Geld“ hat die ENISA im November 2008 einen umfangreichen Untersuchungsbericht zum Thema Kriminalität in virtuellen Welten  veröffentlicht. Die ENISA (European Network and Information Security Agency) mit Sitz in Kreta/Griechenland ist eine 2004 gegründete EU-Unterorganisation mit der Aufgabe, die Brüsseler Behörde und die nationalen Regierungen in Fragen der IT-Sicherheit zu beraten. Nach dem jetzt vorliegenden Bericht ist der Betrug und Diebstahl innerhalb von Online-Spielen und in virtuellen Welten eine wachsende Bedrohung, die immer mehr Avatare reales Geld kostet. Die ENISA nennt deshalb das 2008 „ein Jahr des Onlineweltbetrugs“.

 

Weiterlesen...  

08-1114-cyberkriminalitaet-001MMORPG´s erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit und werden deshalb immer öfter Ziel von cyberkriminalistischen Angriffen. Der ideelle Wert der virtuellen Krieger, Magier und Heiler ist hoch, Accountdaten von MMORPG´s sind auf dem Schwarzmarkt inzwischen mehr wert als Kreditkartendaten. So findet man zum Beispiel auf Ebay einen World of Warcraft Schattenpriester, der für schlappe 150 Euro den Besitzer wechseln würde. 


 

Weiterlesen...  

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005