Momo alias Miefmupfel Willis Das wöchentliche 5-Fragen-Interview richtet sich dieses Mal an Miefmupfel Willis, vielen mehr  bekannt als Momo. Momo bloggt. Momo bloggt aus ihrem Leben und dem Second Life.

Ihr Markenzeichen ist es, dass sie sich nichts vormachen lässt, auch Bans helfen da nicht.
Die Mainzerin, die von sich selbst sagt, dass sie älter ist, als man glaubt, schreibt gern über Mode, fokussiert und kritisiert sie, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Aber auch gelungene Designs und Interessantes fokussiert sie, Inhalte und Gedanken, die ihr auf ihren Reisen durch das zweite Leben begegnen sind das Thema des persönlichen Tagebuchs der Miefmupfel Willis aka Momo.

Weiterlesen...  

Timmi AllenWie vielfältig Kreativität in einer virtuellen Welt wie Second Life, wo alles von deren Bewohnern erstellt wird, sein kann, beweist das Team rund um 3D-Baumeister Timmi Allen immer wieder eindrucksvoll, seien es originalgetreue Nachbauten bekannter realer Bauwerke, voll animierte Tiere oder ganze Landschaften.

Olaf Neitsch alias Timmi Allen und seine Tochter Julia alias Leni Galli überzeugen und verblüffen immer wieder durch Authentizität, Detailreichtum und Präzision. Julia Neitsch betreibt das Geschäft mittlerweile hauptberuflich und wird dabei von ihrem Vater, der im RL für eine Krankenversicherung arbeitet, mit seinen Builder-Fähigkeiten bestens unterstützt.

Weiterlesen...  

Dr. Norbert KebekusDie "Kirche in virtuellen Welten", ein Projekt der Erzdiözese Freiburg, stellt die weltweit erste Präsenz der Katholischen Kirche in virtuellen Welten dar.

Regelmäßig bietet sie, entgegen gesetzt zu vielerlei anderen religiösen Orten in Second Life, Gebetsstunden an, Gespräche über Spiritualität und andere Veranstaltungen (s.u.).
Als Leiter der Fachstelle Pastoral im Internet zeichnet Dr. Norbert Kebekus alias Benedetto Burger verantwortlich für den virtuellen Auftritt und dessen Organisation im World Wide Web und in Second Life.
VWI traf ihn rein virtuell zum allsonntäglichen Interview "5 Fragen an...".

Weiterlesen...  

Peter StindbergDas sonntägliche 5-Fragen Interview richtete dieses Mal seine Fragen an Peter Stindberg, Unternehmer in real und Second Life.

Viele versuchen sich in Second Life als Unternehmer. Möglichkeiten dafür gibt es in den verschiedensten Bereichen. Nur wenige schaffen es jedoch, dabei wirklich und vor allem langfristig erfolgreich zu sein. Peter Stindberg, im realen Leben 42 Jahre alt, wohnhaft in Nordrhein-Westfalen und mit über 20 Jahren Erfahrung im internationalen High-Tech Produktmarketing ausgerüstet, ist einer von ihnen.

Im Juni 2007 gründete er das SL-Dienstleistungsunternehmen Babel Translations and Text Creation, mit dem er bis heute überaus erfolgreich auf dem internationalen SL-Markt existiert.
VWI stellte ihm fünf neugierige Fragen auf der Suche nach dem Geheimnis seines Erfolges.

Weiterlesen...  

Conny QuaggyConny Quaggy, seit dem 19.01.2007 in Second Life, ist die Betreiberin der Sim "Deutsches Eck Koblenz" und der Avatar der Neuwiederin Cornelia Bitterling. Im 5-Fragen-Interview VWIs spricht sie von ihren Erfahrungen mit Second Life.

Conny Quaggy baute im virtuellen Koblenz unter anderem die Festung Ehrenbreitstein, das Deutsche Eck mit seinem weithin sichtbaren Kaiser Wilhelm Denkmal, sowie einige markante Gebäude aus der realen Stadt virtuell nach. In erster Linie war ihr der Wiedererkennungseffekt wichtig.

In der Zwischenzeit sind einige der Shops der ersten Stunde Kunstgalerien und künstlerischen Shops gewichen. Starke Bemühungen sind zudem auf parallele Veranstaltungen sowohl in der Realität als auch in Second Life ausgerichtet.

 

Weiterlesen...  

Klassenraum OliveIm Rahmen des Specials zu Forterras virtueller Welt Olive unterhielt sich VWI mit Dick Davies, Mitinhaber von Ambient Performance, dem Reseller Olives in Europa.

Ambient Performance agiert als europäischer Reseller des amerikanischen Partners Forterra und full service Anbieter im 3D-Kontext. Vornehmlich Firmen-Kunden bietet die virtuelle Welt zahlreiche Potenziale, von denen bereits zahlreich Gebrauch gemacht wird.

Weiterlesen...  

Megan, der WichtelSie ist klein, sie ist frech und respektlos und fast immer online. Sie denkt sich stets neue Streiche aus und scheut sich nicht davor, gleich ganze Sims in Brand zu stecken.

Auch, wenn sie es niemals zugeben würde, lässt sich die Entwicklung einer ganz eigenen Forensprache bei SLinside.com zu ihr zurückverfolgen. Auf ihr Konto gehen aber auch legendäre Inworld-Parties und der alljährlich erfolgreiche SLinside-Adventskalender. Sie ist ohne Zweifel eine SL-Berühmtheit und äußerst beliebt - trotz oder gerade wegen ihrer genial-durchgeknallten Persönlichkeit: Megan Merlin, talentierte Machinima-Filmemacherin und offizieller "Forenwichtel" von SLinside.com. VWI hat sich getraut und ihr ein paar Fragen gestellt. Das ungekürzte, ungeschönte Interview lest ihr hier...

Weiterlesen...  

Mark Kingdon - CEO Linden LabOffensichtlich hat der der Firmenchef von Linden Lab seinen Aufenthalt in Europa auch für Pressetermine genutzt. "Second Life geht es prächtig" sagte Mark Kingdon, CEO der Betreiberfirma von Second Life, im Interview mit dem Manager-Magazin, veröffentlicht am 06.10.2009.

Second Life mache wachsenden Gewinn, veröffentliche aber keine Zahlen darüber.
Das Hauptgeschäft bestehe im Verkauf virtuellen Landes und den daraus resultierenden monatlichen Gebühren. Weiterhin zählen zu den Haupteinnahmequellen der Umtausch in die Second Life eigene Währung Linden Dollar und in systeminternen Werbeanzeigen von Unternehmen, die in Second Life Handel betreiben. Die Umsätze des internen Handels gibt Kingdon mit monatlich 50 Millionen Dollar an.

Weiterlesen...  

Scoyo Scoyo, die Bertelsmann Lernplattform für Schüler, startet nun auch in den USA. Die Hamburger Firma hatte dieses Jahr die deutschsprachige Version offiziell gelauncht.

Mit diesem Monat will man nun auch auf den amerikanischen Markt übertreten. Scoyo-Geschäftsführer Ralf Schremper, äußerte sich zu den Neuerungen und begründete den Sprung über den Teich mit dem fünffach großen Markt der USA.

Weiterlesen...  

GCO 2009 Logo Am morgigen Tag wird sie beginnen, um exakt 12 Uhr öffnen sich die Pforten der Leipziger Messe, um Onlinegamer, Mobiltechniker und Mobilegamer zu begrüßen.

Über 60 Aussteller werden anwesend sein, wenn es heißt, die Zukunft des Spielens zu beschreiben, zu demonstrieren und die Community einander näher zu bringen. Die Pforten schließen sich nicht wieder am Abend - zumindest bis zum Ende der GCO 09 am Sonntag, dem 02.08.2009.

Umso wichtiger erscheint in diesen Tagen das Thema der Medienkompetenz. Das Suchtpotenzial macht vielen Eltern Angst, Kinder verbringen immer mehr Zeit mit Spielen im Netz. Ein Grund zur Sorge ist dies allerdings nicht. Hellhörig werden sollte man trotzdem.

Weiterlesen...  
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005