Second Life Logo Second Life ist eine Welt, die von Benutzern für Benutzer gemacht wird. Jeder kann dabei neben der Erstellung eigener Objekte auch eigene Skripte schreiben, die vielfältigste Aufgaben erledigen.

Die bisherige Programmiersprache dafür ist die Linden Scripting Language, kurz LSL genannt. LSL sollte im Laufe diesen Jahres durch C# als weitere Programmiersprache ergänzt werden.
Doch durch die Entlassung des dafür verantwortlichen Entwicklers Babbage Linden ist dieses Projekt vorerst offiziell eingestellt worden.

Weiterlesen...  

AjaxLife Logo Katharine Berry, die Entwicklerin des browserbasierten Second-Life-Viewers AjaxLife und Betreiberin der Website megaprim.sl, hat nach eigenem Bekunden zum 1. Juli 2010 den öffentlichen Betrieb von AjaxLife nach über drei Jahren eingestellt.

Sie werde die Software weder weiterentwickeln noch dafür Support leisten. Linden Lab habe sie darüber informiert, dass der offene Betrieb von AjaxLife als Dienst für Jedermann nicht weiter erwünscht sei. Selbst wenn Linden-Dollar-Transaktionen abgeschaltet würden, ändere das nichts an den Gründen.

Weiterlesen...  

Philip Rosedale - CEO LLMark Kingdon - Ex-CEO Linden Lab24.06.2010. San Francisco, Linden Lab.
Die Betreiberfirma der 3D-Welt Second Life, Linden Lab, gab heute überraschend  Änderungen in der Führungsspitze bekannt.

Linden Lab teilte mit, dass der Firmengründer Philip Rosedale (inworld bekannt als Philipp Linden) als Übergangsgeschäftsführer benannt wurde und der bisherige Geschäftsführer Mark Kingdon (inworld bekannt als M Linden) von seinem Posten zurücktritt.

Philip Rosedale ist damit Vorgänger als auch Nachfolger von Mark Kingdon.

Weiterlesen...  

SLB7 Second Life wird 7 VWI über die SL7B / Interview mit einem Barden

Nun ist es also sieben Jahre her, dass die ersten Avatare ungelenk über die virtuellen Wiesen von Second Life irrten. Lange vor jedem Hype begannen damals schon die ersten Künstler die Möglichkeiten zu entdecken, die meisten aber kamen erst vier Jahre später.

Grund genug für den Betreiber Linden Lab diesen Anlass zu feiern und hoffnungsvoll darauf zu vertrauen, dass die Kreativität der Linden Einwohner auch in den nächsten sieben Jahren nicht nachlässt – wenn man sie denn lässt.

Weiterlesen...  

SL Logo Mark Kingdon, besser bekannt als M Linden und seines Zeichens Geschäftsführer von Linden Lab, hat heute umfangreiche Umstrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Linden Lab soll in Zukunft zielgerichteter und effizienter arbeiten können.
Im Laufe der Umstrukturierungen werden circa 30% der bisherigen Mitarbeiter (knapp 100 Personen) entlassen, Hierarchien abgebaut und die Standorte der Firma teilweise zusammengelegt.

Weiterlesen...  

Der Linden Prize wird in diesem Jahr zum zweiten Mal vergeben. Linden Lab zeichnet damit einen SL-Bewohner oder ein Team für seine innovative Arbeit aus. Über 130 Projekte haben sich beworben. Nun gab LL die 10 Finalisten bekannt. Herausgekommen ist eine bunte Mischung aus den Bereichen Kultur, Bildung, Non-Profit und Entertainment.

Eines von Linden Labs Unternehmenszielen ist es, alle Menschen mit einer Online-Welt zu verbinden, die die Bedingungen des menschlichen Zusammenlebens verbessert. Mit dem Linden Prize will man diesem Unternehmensziel Ausdruck verleihen und die Leistungen der Bewohner, die SL erst zu dem gemacht haben, was es ist, honorieren.


Weiterlesen...  

OpenSim CloudsEin wichtiger Bestandteil der neuen ToS (AGB) für Second Life ist die neue "Third Party Viewer Policy", ein Regelwerk, das genau regelt, unter welchen Bedingungen man mit alternativen Viewern zum Second Life Grid verbinden darf. Nun sind die neuen Terms of Services bald zwei Wochen in Kraft - Zeit für eine kleine Nachlese.

Am 30. April 2010 traten die neuen Terms of Services von Linden Lab in Kraft. VWI berichtete.
Die TPV wurde seinerzeit von der Community der alternativen Viewerentwickler mit Bauchschmerzen aufgenommen. Die Hauptgründe dafür waren, dass Linden Lab ihnen zu sehr in ihre Projekte reinreden und alle Haftung auf die Entwickler allein abwälzen wollte.

Weiterlesen...  

SL Logo Nachdem Linden Lab nun erfolgreich ein weiteres Quartier in Europa bezogen hat, hagelt es weiter Kritiken gegenüber den neuen ToS (AGB). Aber auch der neue Viewer wird weiter entwickelt, Version 2.1 stetht in den Startlöchern.

Vor allem in der englischen Community sorgten die Neuregelungen der ToS, der Terms of Services, für Furore. Eine Klage wurde aus Pittsburg eingereicht, die die Besitzrechte in Second Life zum Gegenstand hat.
Linden Lab kündigt unterdessen Verbesserungen am neuen Viewer mit verbesserten Funktionen an.

Weiterlesen...  

MetanomicsDusan Writer ist zumindest Englischkundigen ein Begriff im Sektor Medien. 100 Sendungen schaffte er mit Metanomics. Dieses Jubiläum stellt auch den Anlass, für den Design-Wettbewerb der Zukunft der Medien.

Insgesamt werden 250.000 L$ an die ersten drei Plätze verteilt. Ziel und Fokus sind die Neuen Medien, die sich durch das Internet entwickelt haben.
Laut Dusan ist das Broadcasting eine gute Methode, um Klientel und Interessierte direkt zu erreichen - via parallelem Chat und verknüpften Informationen.

Weiterlesen...  

Rainbowviewer LogoMit einem letzten Viewer-Update seines Rainbow Viewers / Cool Viewers verabschiedet sich Boy Lane von der Entwicklung  von Viewern für virtuelle Welten.

Mit dem Inkraftreten der Third Party Viewer Policy (TPVP) des Second Life Betreibers  Linden Lab zum 30. April 2010 hat damit ein weiterer Viewer-Entwickler seine Konsequenzen aus der Politik von Linden Lab gezogen.
Interessierte Nutzer haben noch die Möglichkeit anzusehen, wozu unabhängige Entwickler auf Grundlage von Open Source in Verbindung mit Second Life fähig sind.

Weiterlesen...  
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005