Machinima FilmklappeWie jede Woche auf Virtual World Info, eurer Infostation über virtuelle Welten, Metaversen und MUVEs - das Machinima der Woche, ein redaktionell ausgewähltes Werk aus den Kreisen der Machinima Filmer mit Kurzrezension.

Votet für euren Favouriten der Machinima of the Week.

Timmi Allen, bekannt für seine herausragenden Sculpt-Arbeiten, dreht ab und an auch Filme, wobei ihm der experimental-künstlerische Ansatz näher liegt, als storygetriebene Actionsequenzen.

Das vorliegende kleine Werk zeigt einen "Alien" oder eine Phantasiekreatur auf einer Bühne, die hingebungsvoll ein Stück von Paganini fidelt.


Weiterlesen...  

Neuerdings TV - LogoImmer Sonntags kommt live aus Second Life der Night Talk zu euch, mit spannenden Themen und Gästen zu einem bestimmten Thema. Diese Woche stehen Machinima auf dem Programm.

Ein Machinima entsteht auf vielerlei Wegen, lange dauert er stets, wenn Qualität als Ergebnis zur Debatte steht.
Es muss um 3Uhr in der Nacht gewesen sein, als er den nächsten Level auf einem Weg erreicht hatte, den noch keiner gegangen war. Und sicherlich würde ihm wieder keiner glauben, das dies möglich war... Beim nächsten Mal würde er das, was sich auf dem Bildschirm abgespielt hat, einfach abfilmen oder besser einfach die "Unterhaltung" zwischen Prozessor und Grafkkarte belauschen und aufzeichnen.

Weiterlesen...  

Machinima Filmklappe Heute zeigen wir euch eine historische Produktion, nämlich nichts anderes als den ersten Machinima der Welt, der eine inhaltliche Distanz vom Game erschuf.

Mit dem Machinima "Anna" hat Katherine Anna Kang den historisch ersten Kurzfilm in einer Spieleumgebung gedreht, der eine Story unabhängig von der Spieleumgebung wob, sie aber gleichsam für die Stimmung und Story nutzte. Er entstand 2003 im Game "Quake III" und wird bis heute als herausragendes Beispiel der Nutzung der Gameengine betrachtet. Seitdem haben sich nicht nur die Games und Virtuellen Welten explosionsartig weiterentwickelt, auch die Ansprüche und Techniken haben sich enorm verbessert. Trotzdem zeigt Anna bereits, was durch Verdichtung von Story und Stimmung möglich ist.

Votet für dieses Machinima, indem ihr im Beitrage eine Note von 1 bis 5 vergebt, vergesst auch die anderen Machinima of the Week nicht.

Weiterlesen...  

Machinima FilmklappeWie jede Woche Samstag lest / seht Ihr nun wieder das Machinima of the Week - bei dem ihr euren Favouriten durch Voten der einzelnen Machinima wählen könnt. Auch dieses Machinima wurde in der virtuellen Welt Second Life gedreht.

Das dieswöchige Machinima ist schon etwas älter und wurde mit den Mitteln gedreht, die vor einigen Jahren verfügbar waren, so gab es unter anderem noch keine Lippensynchronisation.

Trotzdem funktioniert diese kleine satirische Geschichte aufgrund der gewählten Einstellungen. Avatars in Love ist die geraffte Fassung einer typischen Second Life Liebesbeziehung - viele werden sich darin wieder erkennen.

Botgirl Questi gehört zu den fruchtbarsten bekannteren MachinimatographInnen in Second Life - besonders interessant sind ihre Experimente mit verschiedenen Techniken, Materialien und Lichteffekten. Ein Besuch ihres Youtube oder Vimeo Kanals lohnt sich allemal.

 

Weiterlesen...  

Chantal HarveyVirtuelle Welten spornen ihre Benutzer immer wieder zu kreativen Höchstleistungen an. Ganz besonders gut erkennt man das an einer Kunstform, die erst durch virtuelle Welten möglich geworden ist: Machinima.

Chantal Gerads
hat insbesondere der Machinima-Szene in Second Life ihren ganz eigenen Stempel aufgedrückt. Denn seit ihrem Start in SL als Avatar Chantal Harvey im Jahre 2007 hat sie unter dem Label MaMachinima über 130 Machinimas produziert.

2008 gewann Chantal einen Preis beim 48 Hour Film Project. 2009 startete sie ihr eigenes Machinima-Filmfestival, das MMIF, das inworld mit wahren Besucheranstürmen zu kämpfen hatte.

Weiterlesen...  

Machinima FilmklappeWie jede Woche Samstag lest / seht Ihr nun wieder das Machinima of the Week - bei dem ihr euren Favouriten durch Voten der einzelnen Machinima wählen könnt. Auch dieser kunstvolle Kurzfilm wurde in der virtuellen Welt Second Life gedreht.

Das heutige Machinima gehört sicher zu den herausragenden Vertretern des Genres - kleine Schwächen im Voice Over und der etwas langatmige Beginn mindern aber keineswegs das Vergnügen, sich dieses kleine Meisterwerk anzusehen.

In der mehr als 11 Minuten langen Geschichte geht es um einen jungen Mann, der den Unfalltod seiner Geliebten betrauert, bis diese plötzlich zu ihm zu sprechen scheint. Sie gibt ihm einen Hinweis, den er aber erst versteht, als er mit einer Freundin darüber redet…

Weiterlesen...  

Machinima FilmklappeWenn eine Frau altert, sie anstatt Miss Mrs. genannt wird, beschleichen sie Gedanken über Vergangenheit, den Sinn des Lebens und den letzten Wünschen eines Lebens.

Das heutige Machinima of the Week stammt von Chantal Harvey, die VWI für euch auch für eines der nächsten Interviews der Woche gewinnen konnte. 5 Fragen an... erscheint immer Sonntags, ebenso wöchentlich wie das Machinima of the week. Votet für euren Machinima-Favourite.

A Woman´s Trial schaut mit melancholischem Blick aus den Augen einer älteren Frau auf die Geschichte eines Lebens - so gar nicht virtuell. Besonnen kann dieses Machinima genannt werden, das weniger düster dreinschaut, als es auf den ersten Blick erscheinen mag.


Weiterlesen...  

Cisko Vandeverre in MaskeCisko Vandeverre, Initiator und Veranstalter des Machinima Artists Guild - M.A.G. Machinima Award 2009, hat allen Grund, sich zu freuen. Er gewann die Machinima-Ausschreibung der UWA, der University of Western Australia.

Ein Nebeneffekt seiner Tätigkeit als Inhaber der Machinima Artists Group, den Cisko erdulden muss, ist, dass man selbst natürlich aussen vorbleibt, wenn man Wettbewerbe und Preisverleihungen organisiert.

Umso erfreulicher ist es dann, bei einer anderen Veranstaltung der Gewinner zu sein.

Weiterlesen...  

Machinima FilmklappeDas Machinima der Woche stellt die redaktionelle Auswahl bester Machinima aus virtuellen Welten dar. Ihr, unsere Leser, könnt abstimmen, jeden einzelnen Movie bewerten, und so den besten der Besten wählen. Jede Woche aufs Neue.

Das heutige Werk stammt aus der Feder von Laurina Hawks und den Phoenix Embers selbst.

Als leitende Redakteurin dieser Rubrik sollte ich mich dezent enthalten, wenn es um meine eigenen Filme geht, und genau das wollte ich hier auch tun. Doch die übrige Redaktion war der unbeirrbaren Ansicht, meine neueste Produktion sollte hier unbedingt präsentiert werden. Daher zeigen wir heute "EL GIAFARON - An Incongruent Truth" - in der deutschen Fassung und stellen ihn euch zur Diskussion.


Weiterlesen...  

Machinima FilmklappeDiese Woche seht Ihr wieder einen Machinima der Woche aus Second Life. Hat dieser hier das Zeug, der Beste aus Machinima 2010 zu werden? Ihr entscheidet, bewertet ihn von 1 bis 5.

Die Annäherung an Kunstwerke ist ein besonderes und vielbeachtetes Sujet - und insofern auch immer wieder Thema von Machinimatographen. Im Focus des vorliegen Machinima von Natascha Randt steht Hieronymus Bosch und sein berühmtes Tryptichon "Earthly Delights" um die Sieben Todsünden. Besonders gelungen ist der von Natascha Randt selbst produzierte Soundtrack, der durch verhalten monotone Rhythmik aber auch anhand seiner unterschwelligen Störsounds eine intensive Atmosphäre erschafft.

Weiterlesen...  
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005