Henrik IbsenAm 11.07.2009 startet eine ambitionierte Produktion in Second Life. Das Stück "The Lady from the Sea" von Henrik Ibsen wird live und virtuell uraufgeführt.

Die Theaterlandschaft ist auch in SL breit gefächert und reicht von Stand-Up Comedy über SL-Produktionen bis hin zu klassischen Theaterstücken. 
Ein Interesse seitens der Residents an Theateraufführungen besteht durchaus, was zunächst verblüffen mag, sieht man das riesige konkurrierende Angebot der üblichen Clubs mit DJs und Live Musikern auf der Liste der SL Events.

Weiterlesen...  

Koblenz 2. Geburtstag Das virtuelle Koblenz in Second Life - vielen ist es bekannt durch ausgefallene Shops, dem durchgängigen Konzept - aber vor allem wegen seiner Special-Events, zu denen gern zahlreiche Avatare erscheinen, tanzen und chatten. Dies alles unter den wachen Augen des virtuellen Adepten eines realen Denkmals, der in Stein gehauene Kaiser Wilhelm.

Am 28. Juni lädt das virtuelle Koblenz herzlich ein, das zweijährige Bestehen zu feiern. Hinzu kommt die Umstrukturierung der Sim, die an diesem Tage erstmals umfassend zu betrachten sein wird. Die Kunst hat es Conny Quaggy angetan, aus Koblenz wird die City of Art.
Namhafte Künstler konnte sie gewinnen, an diesem Event zum Geburtstag Werke zur ersten großen Ausstellung beizutragen.

Weiterlesen...  

Bloodlines VampireThe Thirst: Bloodlines ist ein Multiplayer Online Rollenspiel, bei dem sich in Second Life alles um den harten Alltag eines Vampirlebens dreht.

Es hat sich, was die Anzahl der Spieler betrifft, nicht nur zu dem quantitativ umfangreichsten MMORPG in Second Life entwickelt, es ist mittlerweile zu einer regelrechten Plage geworden.

So betrifft es auch SL User, die sich für Vampire und Rollenspiele nicht interessieren. Schuld daran ist das Spielprinzip, in dem der Vampir wie ein Staubsaugervertreter durch die SL-Welt irrt und nach der Kettenbrief-Methode Blut und Seelen von noch ungebissenen Avataren sammeln muss.

Weiterlesen...  

Beirant BuchcoverAm 26. April um 21 Uhr präsentieren die BB zum zweiten Mal ein Kinderbuch. Der  Schrifsteller Holger Beirant liest aus "Wie Frau Holle das Rumpelstilzchen unterm Sofa traf."

Es geht um Märchen,  Thriller und Krimis, um kindgerechte Geschichten und um blutige Geschichten. Und was sind überhaupt "kindgerechte Geschichten"?

"Ich wollte eine Geschichte übers Erzählen schreiben", sagt der in Frankfurt lebende Schriftsteller, der in Second Life unter dem Avatar-Namen Frankfurter Writer unterwegs ist.

Weiterlesen...  

Goethe-Institut in SLDas Goethe-Institut trägt als Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland das vielfältige Bild Deutschlands in die Welt. Es agiert auch in Second Life.

Es eröffnet den Zugang zur deutschen Sprache, Kultur und Gesellschaft und fördert die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Und so hat auch das weltweit angesehene Goethe-Insitut eine Außenstelle in Second Life. Grund genug, um einmal zu schauen, was dort acht Monate nach Eröffnung geboten wird.

Weiterlesen...  

Laut einer Ankündigung des offiziellen Second Life Blogs wird es zukünftig striktere Trennungen in Hinsicht auf Altersfreigaben und Zugangsberechtigungen geben.

Linden Lab will damit der Sicherheit Rechnung tragen und der Tatsache, dass auch Kinder und Jugendliche SL nutzen.

Nicht alle Bereiche sind jugendfrei
. Zahlreiche Residents und Avatare begeben sich ausschließlich zu zwielichtigen Amüsement-Zwecken in die virtuelle Welt. Dies soll weiterhin möglich sein. Jedoch wird eine Altersverifikation eingeführt - der exakte Zeitpunkt ist noch nicht festgelegt.

Weiterlesen...  

Touch 02/09Exakt am 03.03.09 war es wieder soweit. Die zweite Ausgabe des Jahres des kostenlosen pdf-Magazines aus Second Life, das Touch Magazin, stand für gespannten Leser auf der Homepage zum Download bereit.

Aus aktuellem Anlass ist die Ausgabe mit dem Schwerpunkt Segeln befüllt, denn "voller Spannung warteten alle Segelbegeisterten wochenlang auf den großen Moment: den Anschluss eines riesigen Segelgebietes, der USS Sailing Sims an das Mainland nahe Nautilus. Ein neues Meer, die Blake Sea - sollte Mainland und private Sims verbinden. Noch nie zuvor wurden private Landflächen und Mainland miteinander verbunden. Dieser besondere Moment in der Geschichte Second Lifes ist daher in dieser Ausgabe ein besonderer Schwerpunkt", so Astaldiel Serapis, ihres zeichens Chefredakteurin des Magazines.


Direkt im Anschluss verkündet sie den Weggang Violetta Miles, die "in ihrer unnachahmlichen Art so manche TOUCH bereichert hat - mit interessantem, skurrilem und allem was irgendwie quiekt, fiept und zwitschert."

Weiterlesen...  

Die Community www.ZweitesLeben.net, Medienpartner Virtual World Infos, veranstaltet ab Sonntag, den 08.03.2009 zwei Wochen lang bis zum 21.03.2009 ein groß angelegtes Greedy Turnier mit immensen Preisen.

Zweite Welt Greedy Turnier

Die Teilnahme an diesem Turnier ist vollkommen kosten- und einsatzlos. Es fällt somit nicht unter die Kategorie des verbotenen Glückspiels. Jeder der mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen, sich bis spätestens zum Samstag, den 14.03.2009, bei Criz Collins formlos anzumelden.

Weiterlesen...  

Boyd im Virtual Museum of Art Alex Boyd wurde im Juli 1984 im niedersächsischen Celle unweit von Hannover geboren. Heute lebt und arbeitet der deutsch-schottische Fotograf in Glasgow, Schottland.

Das Virtual Museum of Art (VMOA) zeigt exklusiv in Second Life seine Ausstellung "Sonnets from Scotland" im Februar und März 2009.

Das Sonett (aus dem Lateinischen, sonus = "Klang, Schall" auch: Klanggedicht) ist eine Gedicht-Form. Der Name bedeutet „kleines Tonstück“ und wurde im deutschen Barock als „Klinggedicht“ übersetzt.*


Weiterlesen...  

Virtuelle Finanzwelt als first mover des realen Finanzcrash25. Februar, das ist Aschermittwoch. An der Universität Wien läuft eine mehrtägige Konferenz zu Themen der Wirtschaftsinformatik.

VWI hat vorab schon einmal ein wenig im Programm der Konferenz gestöbert und einen hoch interessanten Vortrag entdeckt, der von dem österreichischen Ingenieurbüro BEKO stammt und einen realistischen Erfahrungsbericht über die inzwischen mehr als zweijährigen Aktivitäten der Firma in Second Life darstellt.


Thema des Vortrags war die Grundsatz-Frage: Virtuelle Welten-Top oder Flop? Offenbar hat die Firma innerhalb SL schon beides kennen gelernt, und der Tenor des Erfahrungsberichts (der uns auszugsweise vorlag) ist dann auch so, dass man versucht ist zu glauben, dass Termin und Datum des Vortrags nicht ganz zufällig gewählt wurden.

Weiterlesen...  
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Panorama 

Neue Artikel:
rss-005

Metaversen 

Neue Artikel:
VWI RSS

IT / Tech 

Neue Artikel:
VWI RSS

Second Life 

Neue Artikel:
rss-005

Mitmach-News 

Neue Artikel:
rss-005